Fast gefastet – Eine Zwischenbilanz nach zwei Wochen Fastenzeit

MOMeranzen-Zeit 3. März 2018 Keine Kommentare

Seit etwas mehr als zwei Wochen übe ich mich nun in Abstinenz und Mäßigung. Halte mich fern von Süßkram und Törtchen, meide die üblichen Online-Shopping-Apps und mixe mir artig Smoothies zu meinen Salaten und Gemüsepfannen, immer die imaginäre Liste basischer Lebensmittel im Blick. Zeit für einen kleinen Zwischenstand in Sachen Durchhaltevermögen, oder? Nach den ersten paar Fastentagen, in denen mich…

Sahnetorte adé – landMOMeranze im Fasten-Modus

MOMeranzen-Zeit 16. Februar 2018 2 Comments

Nach über zwei Wochen faschingsbedingter Pause auf dem Blog, in denen es zu viel von allem gab, zu viel Helau und Konfetti, unzählige Kostüme und beschlüpfte Rollen und damit einhergehende Identitätsverwirrung, definitiv zu viele Krapfen und absurden Massen an Süßigkeiten, die Wilde Hilde und Oski Koslowski von den schneefeuchten Straßen geklaubt haben, sehnt sich mein Trubel überfrachtetes Ich nun nach…

Zauberzarte Knutscheschnute – DIY Kinder-Lippenpflegestift

Stein, Schere, Papier 26. Januar 2018 Keine Kommentare

Mädchen-Mamas kennen das: sobald das Töchterchen eine Drogerie betritt, landet es irgendwann am Regal mit den Lippenpflegestiften und verliebt sich Hals über Kopf in einen rosaroten Glitzer-Lippenpflegestift. Weil da eine Prinzessin drauf ist. Oder ein Einhorn. Im schlimmsten Fall eine Prinzessin und ein Einhorn. Bei uns spielt sich diese Szene regelmäßig ab und sobald Wilde Hilde an besagtem Regal steht,…

Der brodelnde Bauch – Über Schmetterlinge, Fehlgeburt und angedichtete Pölsterchen

MOMeranzen-Zeit 19. Januar 2018 10 Comments

Ich will ganz ehrlich sein: die Weihnachtszeit und die damit einhergehenden Eskalationen mit der Plätzchendose meiner Mutter sowie der Genuss des ein oder anderen Marzipanstollens, haben ihn wieder in mein Bewusstsein gerückt. Quasi nach außen gewölbt. Sichtbar gemacht. Gekugelt. Meinen Bauch. In dem es gekribbelt hat, wenn ich verliebt war. Wo Schmetterlinge flatterten, sobald ich zurückgeliebt wurde. In dem so…

Die mit den Kindern tanzt – Mama-Mutprobe Kindergeburtstag

Ab ins Häuschen 12. Januar 2018 Keine Kommentare

Nach einem Jahr Schonwaschgang in der Kita ist Hildchen nun seit September bei den Großen angekommen, in der oberen Liga des Kindergartenbetriebs. Kindergarten unplugged sozusagen mit offenem Konzept, Freundebüchern und den ersten Einladungen zu Kindergeburtstagen. Der Versuch die Büchse der Pandora nicht zu öffnen und das Thema Kindergeburtstag stillschweigend zu ignorieren, damit Wilde Hilde nicht auf die Idee kommt, einen…

Silvester ist, was du draus machst

Ab ins Häuschen, MOMeranzen-Zeit 30. Dezember 2017 Keine Kommentare

Nach dem Fest ist vor dem Fest. Kaum sind die Weihnachtsfeiertage mit kleiner Wohlfühlwampe gemeistert, hebt bereits das nächste kalendarische Highlight winkend das vierblättrigem Kleeblatthändchen: Silvester. Begnügte ich mich als kleines Pferdeschwanzmädchen noch mit heimischem Bleigießen und Raclette, sehnte sich die pubertierende LandMOMeranze nach einem Silvester mit viel Glitter & Gold wie ich es aus Hollywood Filmen kannte. Coole Cocktailpartys,…

Warum ich Weihnachten übertreiben muss

Ab ins Häuschen 21. Dezember 2017 4 Comments

Sobald im November das erste zarte Grün der Weihnachtsbäumchen sanft die Äste nach unseren Wohnzimmern ausstreckt, bestücke ich Adventsgestecke, inspiziere den Kugelvorrat auf dem Dachboden, fülle Adventskalender und die ersten Glitzersterne baumeln an den Fenstern, noch ehe die letzten Blätter von den herbstkahlen Bäumen getrudelt sind. Weihnachten beginnt bei mir früh und intensiv. Das muss so sein. Um dem Schicksal…

Weihnachtliche Salzteig-Sause

Stein, Schere, Papier 18. Dezember 2017 Keine Kommentare

Salzteig. Wenn ich das Wort Salzteig höre, katapultiert mich der Erinnerungsexpress in rasanter Geschwindigkeit zurück in die 80er Jahre. Meine Mutter sitzt abends mit Freundinnen am Esstisch und drehtknetetrollt, begleitet von pausenlosem Geschnatter und ein paar Gläschen Apfelwein, dreidimensionale Kunstwerke aus beigem und kakaobraun gefärbten Salzteig. Ein Damenhut entsteht, mit geflochtenem Hutband, der über viele Jahre die Küchenwand meiner Mutter…

Was ein verlorenes Schweinchen mit dem Christkind zu tun hat

Trotz, Motz & MOM 9. Dezember 2017 2 Comments

Lotte ist verschwunden. Lotte, ein kleines Stoffschwein in perfekter Kinderhand-Knuddel-Größe, nicht sehr spektakulär im Design, eher schlicht in Rosa und Grau gehalten,mit kleinem Ringelschwanz am Po. Wilde Hilde durfte sich Lotte beim Schweden unseres Vertrauens aussuchen, nachdem sie einen Arztbesuch tapfer und tüchtig gemeistert hatte. Lotte hüpfte bei der ersten Begegnung in Hildchens Herz und wich ihr nicht mehr von…